Chronik | Welt
16.03.2016

Cheltenham-Pferderennen: Profi-Fußballer urinierte in Glas

Kicker leerte es dann vom Balkon. Britische Boulevardblätter veröffentlichten Fotos.

Profifußballer in England sind von einem Pferderennen ausgeschlossen worden, weil sie in ein Glas uriniert und den Urin vom Balkon geschüttet haben sollen. Boulevardblätter wie Sun und Daily Mail veröffentlichten am Mittwoch Fotos, die zwei Spieler der Clubs Northampton und Milton Keynes Dons vornehm gekleidet bei dem Rennen in Cheltenham zeigen, wie sie sich angeblich in ein Glas erleichtern.

Ein weiterer Spieler von Bristol City steht dabei. Unklar blieb, ob der angebliche Urin jemanden getroffen hat. "Mit Blick auf Fotos von unangemessenem Verhalten gestern haben wir ihre Reservierungen für heute storniert", teilten die Veranstalter mit. Die Tickets seien über ein Unternehmen gebucht worden. Die drei Vereine gaben bekannt, sie gingen der Sache nach. Milton Keynes Dons betonte gegenüber der BBC, kein Spieler des Clubs habe Urin oder irgendeine Flüssigkeit vom Balkon gekippt.

Ein Klassiker

Cheltenham gilt als einer der sportlichen Höhepunkte der britischen Pferderenn-Saison, hat aber - wie andere Pferderennen in England - auch den Ruf, von Gästen für übermäßigen Alkoholkonsum genutzt zu werden. Anders als bei den berühmten Rennen in Ascot ist Königin Elizabeth II. (89) nicht regelmäßig dabei.