Am liebsten würde Silivio Berlusconi zu seinem Freund, dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ziehen.

© Deleted - 240807

Enge Beziehung
07/23/2015

Silvio Berlusconi möchte Russe werden

Putin hat ihm die Staatsbürgerschaft angeboten. Man wolle ihm "goldene Brücken bauen", damit er hinzieht.

Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi träumt von der russischen Staatsbürgerschaft. Der von unzähligen Justizproblemen belastete und zuletzt auch politisch auf Talfahrt befindliche Medienzar würde am liebsten nach Moskau zu seinem Freund, dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, ziehen.

Putin sei bereit, ihm die Staatsbürgerschaft zu verleihen und ihm den Posten des Wirtschaftsministers anzubieten, berichtete Berlusconi im Gespräch mit seinen Verbündeten nach Angaben der Tageszeitung "La Stampa". "Hier in Italien werde ich als Krimineller betrachtet. In Russland sind sie bereit, mir goldene Brücken zu bauen, damit ich dorthin ziehe", so der 78-jährige Medienzar.

Die engen Beziehungen zwischen Berlusconi und Russland hatten während der Amtszeit des Medienunternehmers als Premier immer wieder Kritik in italienischen Oppositionskreisen ausgelöst.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.