Auch diese Brücke in Cuajilote stürzte ein.

© REUTERS/STRINGER/MEXICO

Mittelamerika
05/10/2014

Schweres Erdbeben erschütterte Mexiko

Beben der Stärke 6,3. Vor allem der Süden und das Zentrum des Landes sind schwer betroffen.

Ein schweres Erdbeben hat den Süden und das Zentrum von Mexiko erschüttert. Das Beben der Stärke 6,3 ereignete sich am Samstagmorgen im Bundesstaat Guerrero, teilte die Nationale Erdbebenwarte mit.

Demnach lag das Epizentrum 24 Kilometer südwestlich von Tecpan. Angaben über Opfer oder Schäden lagen zunächst nicht vor. Der Erdstoß war auch in der Hauptstadt Mexiko-Stadt zu spüren.

Erst vor zwei Tagen hatte es ein ähnliches Beben in Mexiko gegeben. Das Land liegt am sogenannten pazifischen Feuerring, an dem mehrere Erdplatten aufeinandertreffen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.