Falscher Alarm: Der Flughafen Zürich ist wieder offen.

© REUTERS/ARND WIEGMANN

Schweiz
12/16/2014

Flughafen Zürich gesperrt: Falscher Alarm

Polizeieinsatz am Zürcher Flughafen beendet. Grund für den Einsatz war eine Drohung.

Der Flughafen Zürich ist wieder komplett zugänglich: In der Nacht auf Mittwoch gab die Zürcher Kantonspolizei Entwarnung. Aufgrund einer Drohung waren zuvor Teilbereiche des Flughafens vorübergehend geschlossen und abgesperrt worden. Die Polizei durchsuchte die abgesperrten Bereiche und konnte laut der Aussendung sicherstellen, dass sich keine gefährlichen Gegenstände im Flughafengebäude befinden.

Normalbetrieb

Die Polizei durchsuchte die abgesperrten Bereiche und konnte sicherstellen, dass sich keine gefährlichen Gegenstände im Flughafengebäude befinden. Kurz vor 01.00 Uhr war der Polizeieinsatz beendet, sämtliche Absperrungen wurden aufgehoben. Ab Dienstagmorgen herrscht wieder Normalbetrieb am Flughafen.

Ermittlungen im Bezug auf die eingegangene Drohung sind im Gange. Auf Onlineportalen waren Bilder aus dem Flughafen verbreitet worden, die unter anderem eine Anzeigetafel zeigten, auf der von einem «Bombenalarm» die Rede war. Eine Sprecherin der Kantonspolizei konnte nicht bestätigen, dass es sich um eine Bombendrohung handelt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.