Chronik | Welt
16.06.2017

Rekord: Akrobatin hing an Zähnen in 90 Metern Höhe

Die Artistin Erendira Wallenda tat es ihrem Ehemann gleich - nach dem Motto: "Wenn ein Mann es tun kann, kann eine Frau es auch".

Nur an ihren Zähnen ist die Akrobatin Erendira Wallenda in rund 90 Metern Höhe über den Niagarafällen an einem Hubschrauber gehangen - und damit den Rekord ihres Ehemanns gebrochen. "Wenn ein Mann es tun kann, kann eine Frau es auch", sagte Wallenda nach dem Stunt am Donnerstag US-Medien zufolge.

Der Stunt war Teil einer Akrobatik-Performance, bei der sich Wallenda unter anderem durch einen Hula-Hoop-Reifen schlängelte und an ihren Knien, Händen und Zehen von dem Hubschrauber hing.

Wallendas Ehemann Nik war 2011 in rund 80 Metern Höhe über einem Freizeitpark im US-Bundesstaat Missouri an den Zähnen von einem Hubschrauber gebaumelt und hatte damit einen Rekord aufgestellt. Seine Ehefrau schlug ihn nun mit rund zehn Metern Höhe mehr. Die beiden gehören zur US-Artistenfamilie "Flying Wallendas", die einst von Nik Wallendas in Deutschland geborenem Urgroßvater Karl Wallenda gegründet worden war.

Nik Wallenda gilt als einer der bekanntesten Hochseilartisten der Welt. Unter anderem überquerte er die Niagarafälle und einen Teil des Grand Canyons auf dem Drahtseil. Zuletzt war er in Chicago mit verbundenen Augen zwischen zwei Wolkenkratzern spaziert und auf einem rotierenden Riesenrad gegangen.