Chronik | Welt
18.03.2016

Polizei zeigt erstmals Kurt Cobains Waffe

Der Nirvana-Sänger brachte sich mit dieser Selbstladeflinte 1994 um.

Die Polizei von Seattle veröffentlichte Bilder jener Waffe, mit der sich Nirvana-Frontmann Kurt Cobain vor mehr als 20 Jahren das Leben nahm. Wieso die Fotos jetzt auf der Homepage des Police Departments publiziert wurden, ist unklar. Der mit dem Fall betraute Polizeibeamte Michael Ciesynski posiert auf den Fotos mit der Browning Auto-5- Selbstladeflinte. Die Bilder stammen aus dem Jahr 2015, wurden aber erst kürzlich hochgeladen.

Kurt Cobains Leiche wurde drei Tage nach seinem Selbstmord am 5. April 1994 in seinem Haus in Seattle von einem Handwerker gefunden. Die Grunge-Ikone war zuvor aus einer Drogenentzugsklinik geflohen und untergetaucht.