(Symbolbild)

© Deleted - 1663332

Unfall
08/31/2014

Neun Tote bei Busunglück in Bolivien

24 Passagiere verletzt. Auch viele ausländische Touristen in dem Bus.

Bei einem Busunglück im Westen von Bolivien sind neun Menschen ums Leben gekommen. Der Bus sei am Samstag nahe der Ortschaft Challapata auf der Fernstraße Panamericana von der Fahrbahn abgekommen und habe sich überschlagen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur ABI. In dem Bus waren viele ausländische Touristen.

Unter den Toten seien zwei Schweizer, ein Italiener, ein Australier und eine Peruanerin, hieß es unter Berufung auf die Polizei weiter. Ein Mann und eine Frau aus Deutschland wurden bei dem Unfall verletzt. Insgesamt wurden 24 Passagiere in Krankenhäuser in Challapata und Oruro gebracht, darunter auch Touristen aus Italien, Brasilien und Kanada.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.