© Twitter

Drogenschmuggel
10/28/2016

Montenegro: Enthüllungsjournalist vor Gericht

Bis zur Festnahme war der Montenegriner als Enthüllungsjournalist für mehrere internationale Medien tätig.

Der vor einem Jahr in Montenegro festgenommene Enthüllungsjournalist Jovo Martinovic steht seit gestrigem Donnerstag vor Gericht. Der 42-jährige war am 22. Oktober 2015 in einer gemeinsamen Aktion der kroatischen und montenegrinischen Polizei gegen eine Drogenschmugglerbande festgenommen worden. Die Anklage wirft ihm Vermittlung beim Drogenhandel vor. Bis zur Festnahme war der Montenegriner als Enthüllungsjournalist für mehrere internationale Medien wie Economist, Financial Times, Daily Telegraph, das Balkaninvestigationsnetz BIRN und andere tätig. Im Augenblick seiner Festnahme war Martinovic für die französische Nachrichtenagentur CAPA tätig. Der TV-Film "La Route de la Kalachnikov" (Der Weg der Kalaschnikow) über illegalen Waffenhandel am Balkan, an dem Martinovic mitgearbeitet hatte, wurde im Jänner dieses Jahres vom französischen TV-Sender Canal+ ausgestrahlt. Die Agentur CAPA hatte gegen die Festnahme ihres Mitarbeiters protestiert.

Kontakte durch Film

Der Hauptangeklagte im nun begonnenen Prozess, Dusko Martinovic - kein Verwandter des Journalisten -, ein ehemaliger Angehöriger der "Pink-Panther"-Juwelenräuberbande, hatte laut der Tageszeitung Vijesti (Freitag-Ausgabe) den Journalisten am Donnerstag vor Gericht entlastet. Dieser habe nicht am Drogenschmuggel teilgenommen. Die Kontakte mit dem Enthüllungsjournalisten seien ausschließlich mit dem Film verknüpft gewesen, an dem dieser gearbeitet habe, erklärte der Angeklagte, der sich gleichzeitig als einziger Schuldiger am Rauschgiftschmuggel bekannte. Laut der Anklage soll Jovo Martinovic dem Hauptangeklagten geholfen haben, den Chat-Dienst Viber auf seinem Handy zu installieren und somit im Drogenhandel vermittelt haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.