People hold quilts at a news conference outside the Cathedral of Our Lady of the Angels for victims of sexual abuse by priests in the Catholic Archdiocese of Los Angeles in Los Angeles, California, in this February 1, 2013 file picture. To match Special Report POPE-SUCCESSION/CHALLENGES REUTERS/David McNew/Files (UNITED STATES - Tags: RELIGION CRIME LAW)

© Reuters/DAVID MCNEW

Erzbistum Los Angeles
03/13/2013

Millionenentschädigung für Missbrauchsopfer

Ein mittlerweile verurteilter Priester hatte über 30 Jahre lang Kinder missbraucht.

Das Erzbistum Los Angeles wird Opfern sexuellen Missbrauchs durch den pädophilen Priester Michael Baker knapp 10 Millionen Dollar (rund 7,7 Millionen Euro) Entschädigung zahlen. Dies berichtete die Los Angeles Times am Dienstag unter Berufung auf einen Anwalt der Opfer. Mit der Zahlung soll eine Klage von vier Männern beigelegt werden, hieß es.

Sie seien Opfer eines Priesters, der über fast drei Jahrzehnte hinweg bis zu 23 Buben missbraucht haben soll. Der im Jahr 2000 vom Priesteramt ausgeschlossene Mann war schuldig gesprochen und zu zehn Jahren Haft verurteilt worden.

Der Priester soll schon 1986 dem inzwischen emeritierten Erzbischof von Los Angeles, Roger Mahony, Missbrauch an Buben gestanden haben.

Er durfte zeitweise nicht arbeiten, wurde später aber wieder zum Dienst in verschiedenen Gemeinden zugelassen. Kardinal Mahony, der wiederholt eigene Fehler bei der Verfolgung von Missbrauchsdelikten eingeräumt hatte, hält sich derzeit zur Papstwahl in Rom auf.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.