Mai 2011: Das Landgericht Mannheim spricht den Wettermoderator Jörg Kachelmann nach mehr als 40 Verhandlungstagen vom Vorwurf der Vergewaltigung frei. Auch nach der umfangreichen Beweisaufnahme konnte nicht zweifelsfrei geklärt werden, was in der angeblichen Tatnacht geschehen war. Kachelmann fordert nun in einem Zivilverfahren von seiner Ex-Geliebten mehr als 13.000 Euro Schadenersatz.

© dapd

Deutschland
06/25/2014

Kachelmann klagt Zeitungen

Es geht dem ehemaligen Moderator um eine Millionensumme.

Jörg Kachelmann hat die Bunte, den Focus, Bild.de und die Bild-Zeitung auf insgesamt mehr als drei Millionen Euro Schmerzensgeld geklagt. Allein von der Bild-Zeitung will Kachelmann 1,5 Millionen Euro erstreiten. Die Klagen seien Ende 2013 zugestellt worden, sagte Kachelmanns Anwalt. Angesichts des Umfanges der Klageschrift habe das Landgericht Köln eine Frist zur Stellungnahme von einem halben Jahr festgelegt. Einen Termin für eine Verhandlung gebe es noch nicht.

Zu klagen sei das gute Recht von Herrn Kachelmann, hieß es bei Bunte und Focus. "Dennoch halten wir seine Forderung für unbegründet und sehen daher der juristischen Auseinandersetzung gelassen entgegen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.