Chronik | Welt
15.09.2017

"Jose": Nächster Hurrikan mit Kurs Richtung USA

Der Wirbelsturm wird zu einem Hurrikan hochgestuft und könnte die Ostküste der USA treffen.

Der Wirbelsturm "Jose" im Atlantik wächst zu einem Hurrikan heran und könnte die Ostküste der USA treffen. Das Nationale Hurrikan-Zentrum der USA (NHC) rechnet damit, den Sturm im Laufe des Tages hochzustufen, wie das NHC am Freitag bekanntgab.

"Jose" bringe hohe Wellen und lebensbedrohliche Brandungsströmungen mit sich. Derzeit liegt der Sturm mit Windgeschwindigkeiten von 110 Kilometern pro Stunde etwa 800 Kilometer süd-südwestlich von Bermuda. Er bewege sich mit 13 Stundenkilometer in west-nordwestliche Richtung. "Er wird sich Freitag und Samstag leicht in Richtung Norden drehen", teilte das NHC mit.

In den vergangenen Wochen haben zwei Wirbelstürme schwere Schäden in den USA angerichtet. Während "Harvey" Texas traf, richtete "Irma" kurz darauf Verwüstungen auf den karibischen Inseln und in Florida an.