Japanische Notenbank bleibt bei Nullzinspolitik

© Bild: boerse-000/AP/Koji Sasahara

Exporte ziehen an, die private Nachfrage erwacht wieder: Die Bank of Japan vertraut darauf, dass sich die Wirtschaft zu erholen beginnt.

Die japanische Notenbank hat den Leitzins unverändert gelassen und sich etwas optimistischer über die Wirtschaftsaussichten geäußert. Die Bank of Japan (BoJ) hielt am Dienstag wie von Experten erwartet an ihrer Nullzinspolitik fest. Zugleich sah die Zentralbank von anderen Schritten zur Lockerung der Geldpolitik ab.

Die japanische Volkswirtschaft werde in der zweiten Hälfte des Fiskaljahres 2011/12 auf einen moderaten Wachstumspfad zurückkehren, erklärte die BoJ weiter. Die Exporte zögen wieder an, die Nachfrage der privaten Haushalte scheine sich zu verbessern. Außerdem ließen die Probleme der Unternehmen und ihrer Zulieferer durch Produktionsausfälle im Zuge des Jahrhundert-Erdbebens langsam nach.

Erstellt am 05.12.2011