Chronik | Welt
24.10.2017

Netanjahu beschimpft Kritiker als "saure Gurken"

Der israelische Premier teilt gegen seine Gegner aus.

"Trübsal-Industrie". In einer Parlamentsansprache beleidigte Premier Benjamin Netanjahu seine Kritiker als miesepetrige "saure Gurken". Medien und Opposition reagierten empört. "Die Trübsal-Industrie existiert weiter und sie hat ihre Repräsentanten in diesem Gebäude und in den Medien", sagte Netanjahu in der Knesset. "In der letzten Zeit hat die Trübsal-Industrie einen neuen Zweig hervorgebracht, den Zweig der sauren Gurken."

Montagabend tweetete Netanjahu ein Bild von sich an seinem Schreibtisch, er lächelt süffisant und lehnt sich auf eine riesige Konservendose mit sauren Gurken. "Wir haben ein wunderbares Volk, das gerne Eingelegtes isst, aber wir sind nicht sauertöpfisch", schreibt er neben einem kleinen, grünen Gurken-Emoticon.

Die Polizei ermittelt wegen Korruptionsverdachts in mehreren Fällen gegen den Premier. Demnächst soll er wieder verhört werden.