Chronik | Welt
24.08.2017

Größter Solo-Gewinn in US-Lottogeschichte

Der zweitgrößte Jackpot in der US-Glücksspielgeschichte wurde geknackt: Knapp 760 Millionen Dollar gehen an einen Gewinner.

In den USA hat ein Lottospieler den zweitgrößten Jackpot in der Glücksspielgeschichte des Landes geknackt - noch nie ging so viel Geld an einen einzelnen Menschen. Die Lotteriegesellschaft Powerball teilte am Donnerstag mit, der Hauptgewinn von 758,7 Millionen Dollar (643,02 Mio. Euro) müsse innerhalb eines Jahres eingefordert werden, sonst verfällt er.

Einmal-Auszahlung oder in jährlichen Raten

Die Identität des Gewinners wurde nicht bekannt gegeben. Bekannt wurde nur, dass der Gewinner-Tippschein in einem kleinen Geschäft unweit der Stadt Boston im US-Bundesstaat Massachusetts gekauft wurde. Der Gewinner kann sich den Preis über 30 Jahre in jährlichen Raten auszahlen lassen oder in einer einmaligen Summe von 480,5 Millionen Dollar.

Die Lotteriegesellschaft Powerball gab außerdem bekannt, dass durch die Ziehung am Mittwoch insgesamt 40 Millionäre entstanden seien. Lottospieler hatten in den vergangenen Tagen die Verkaufsstellen gestürmt - eigentlich war ein Jackpot von nur 650 Millionen Dollar angekündigt gewesen.

Größten Jackpot mussten sich drei Spieler teilen

Im Jänner 2016 war der größte Jackpot in der US-Glücksspielgeschichte geknackt worden - den Hauptgewinn von knapp 1,6 Milliarden Dollar (1,47 Milliarden Euro) mussten sich damals aber drei Lottospieler teilen. Die richtigen Zahlen auf ihren Tippscheinen hatten jedem von ihnen 528,8 Millionen Dollar beschert.