Das Grabmal der Königin

© APA/EPA/Czech Institute of Egyptology / HANDOUT

Archäologie
01/05/2015

Grab ägyptischer Königin entdeckt

Sensationsfund: Pharao Neferefre herrschte vor 4500 Jahren. Nun wurde das Grab seiner Frau gefunden.

In Ägyptens Boden lassen sich noch immer Entdeckungen aus einer längst vergangenen Welt ausmachen: Tschechische Wissenschafter haben nun ein Grab entdeckt, das zu einer bisher unbekannten Königin aus der Zeit der fünften Dynastie gehören könnte. Der ägyptische Minister für Antiquitäten, Mamduh al-Damati, erklärte am Sonntag, erstmals habe auf diese Weise der Name der Frau von Pharao Neferefre ermittelt werden können, der vor rund 4.500 Jahren herrschte.

Das Grab wurde in Abu-Sir südwestlich von Kairo von einer Archäologenmission aus Tschechien entdeckt. Name und Stand der Frau hätten an den Innenwänden des Grabes gestanden, erklärte al-Damati. Demnach handelte es sich bei der Königin um Khentakawess III., ihr Mann soll ungefähr 2500 Jahre vor Christus geherrscht haben. Miroslaw Barta, der Leiter der tschechischen Erkundungsmission sagte, das Grab sei in der Grabanlage von Neferefre entdeckt worden. "Deshalb glauben wir, dass die Königin seine Frau war."

Der ägyptische Minister al-Damati zeigte sich zuversichtlich, dass nun "Licht in einige unbekannte Aspekte der fünften Dynastie" gebracht werde. Demnach wurden bei den Ausgrabungen auch rund 30 alltägliche Gegenstände aus Kalkstein und Kupfer gefunden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.