Chronik | Welt
17.10.2017

F-18-Kampfjet bei Madrid abgestürzt

Das Flugzeug stürzte offenbar kurz nach dem Start ab, der Pilot kam ersten Meldungen zufolge ums Leben.

Bei Madrid ist ein Kampfflugzeug der spanischen Luftwaffe abgestürzt. Die Maschine vom Typ F-18 verunglückte am Montag kurz nach dem Start auf dem Militärflughafen von Torrejon de Ardoz rund 20 Kilometer östlich der spanischen Hauptstadt, wie das Verteidigungsministerium mitteilte. Der Pilot star bei dem Absturz. Die Unglücksursache war nach Angaben eines Ministeriumssprechers zunächst unklar.

Es war bereits der zweite Absturz eines Militärflugzeugs in Spanien binnen einer Woche. Am vergangenen Donnerstag war ein Eurofighter der spanischen Luftwaffe abgestürzt, der in Madrid an einer Parade zum Nationalfeiertag teilgenommen hatte. Das Unglück ereignete sich auf dem Rückflug bei der Landung auf dem Luftwaffenstützpunkt Los Llanos bei Albacete, 300 Kilometer südöstlich der Hauptstadt. Der Pilot kam bei dem Absturz ums Leben.