Nur Schutte und Asche blieben übrig.

© Deleted - 1138692

Suche nach Opfern
02/13/2016

Erdbeben in Taiwan: Zahl der Toten stieg auf 108

Die meisten Opfer starben beim Einsturz eines 16-stöckigen Wohnhauses.

Eine Woche nach dem schweren Erdbeben in Südtaiwan ist die Zahl der geborgenen Toten auf 108 gestiegen. Die meisten Opfer kamen durch den Einsturz eines 16-stöckigen Wohnhauses in der Stadt Tainan ums Leben. In den Trümmern des Gebäudes, das während des Bebens umgestürzt war, wurden am Samstag noch immer neun Menschen vermisst, wie das Rettungszentrum mitteilte.

Die Chancen, noch Überlebende zu finden, sind demnach äußerst gering. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, ob Pfusch am Bau oder spätere Veränderungen der Grund sind, warum das Haus dem Erdbeben der Stärke 6,4 am vergangenen Samstag nicht standhalten konnte.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.