Chronik | Welt
20.12.2017

Dieser Sex-Sound von Fischen betäubt Delphine

Forscher haben im Golf von Kalifornien den Klang von Orgien einer bedrohten Fischart aufgenommen. Es gehört zu den lautesten Spektakeln im Tierreich.

Forscher sind begeistert über das Sex-Verhalten der "Cynoscion othonopterus". Der Umberfisch. der im Golf von Kalifornien heimisch ist, ist bei seinen Massenorgien nämlich besonders laut.

Der Paarungsruf eines einzelnen dieser Fische sei so laut wie ein "wirklich lautes Maschinengewehr", heißt es. Doch in jedem Frühling treffen sich die Fische in Massen im nördlichsten Teil des Golfes im Delta des Colorado Rivers.

Das Gebiet umfasst nur etwa ein Prozent ihres sonstigen natürlichen Lebensraums und wird genutzt, um eine wilde Orgie zu feiern. Diese gehört dann zu den "lautesten Ereignissen im Tierreich", ähnelt einem Stadion voller jubelnder Menschen. Der Ton ist durch die Hülle von Schiffen und sogar an der Wasseroberfläche zu hören, obwohl die Fische selbst in den trüben Gewässern kaum zu sehen sind.

Laut Timothy Rowell (Universität von San Diego) und Brad Erisman (Universität von Texas), die eine Studie über das Ereignis verfasst haben, können andere Tiere von dem Geräusch permanente Hörschäden davon tragen. Delphine und Seelöwen gehören dazu und sind ebenfalls in der Gegen dangesiedelt.

Dieses Schauspiel soll allerdings bedroht sein, denn der Cynoscion othonopterus steht durch die Überfischung der Meere vor seiner Ausrottung durch den Menschen, warnen die Wissenschafter. Sie rufen zu Maßnahmen auf, um das zu verhindern.

Hörproben gefällig?

So klingt der Chor einer Orgie insgesamt.

Und hier kann man einen einzelnen Fisch nahe an das Mikrofon der Forscher heranschwimmen hören und somit erahnen, woraus sich dieser Chor zusammensetzt.