Ninorta Bahno aus Syrien, die neue Weinkönigin von Trier.

© APA/dpa/Harald Tittel

Deutschland
08/04/2016

Diese Weinkönigin kommt aus Syrien

Vor drei Jahren erreichte die aramäische Christin als Flüchtling Deutschland.

Mit Wein verbindet Ninorta Bahno die Erinnerung an frohe Stunden. Vor der Flucht aus ihrem Heimatland Syrien schenkte ihre Familie edle Tropfen immer bei besonderen Feiern aus. Mittwochabend wurde die aramäische Christin neue Weinkönigin von Trier an der Mosel. "Ich möchte eine Botschafterin für die Integration und für das Zusammenleben in meinem neuen Land werden", sagt die 25-Jährige, die in Syrien Jus studierte. In Deutschland startet sie im September ihre Ausbildung zur Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen bei der Agentur für Arbeit, wo sie bisher dolmetschte. Sie würde gerne weiterstudieren, aber "wegen der juristischen Begriffe ist es noch zu früh und zu schwer für mich". Bahno kam Ende 2012 mit ihrer Schwester aus der nordsyrischen Stadt Kamischli. "Wir mussten alles aufgeben und in einem neuen Land bei null anfangen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.