Chronik | Welt
09.11.2016

Suche nach vermisstem Einjährigem eingestellt

Beamte sehen keinerlei Erfolgsaussichten.

Im Fall eines seit Montag vermissten einjährigen Buben aus Bad Salzungen im deutschen Bundesland Thüringen, der womöglich von seiner Mutter getötet wurde, hat die Polizei die Suche eingestellt. "Die Suche wird nicht fortgesetzt", sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Sie verspreche "mit den gegenwärtigen Möglichkeiten" keinen Erfolg. Es gebe "keinerlei Ansatzpunkte für Diensthunde".

Die Polizei geht in dem Fall von einem Tötungsdelikt aus. Die unter Tatverdacht stehende Mutter wurde am Dienstag in die Psychiatrie eingewiesen. Die 35-Jährige war in der Nacht auf Dienstag festgenommen worden.