D: Anklagen gegen zwei mutmaßliche IS-Unterstützer

© Bild: APA/Hans Klaus Techt

Der 22 Jahre alte Kevin T. und die 17-jährige Amal E. müssen sich ab 22. Februar in Düsseldorf vor Gericht verantworten.

Vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht müssen sich ab 22. Februar zwei mutmaßliche islamistische Terrorhelfer verantworten. Dem 22 Jahre alten Kevin T. und der 17-jährigen Amal E. wird Unterstützung der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) vorgeworfen, teilte das Gericht am Dienstag mit. Dem 22-Jährigen werde zudem die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat angelastet.

Kevin T. soll einen, inzwischen in Österreich in Untersuchungshaft sitzenden, 18 Jahre alten, mutmaßlichen Wiener IS-Anhänger bei dessen Planung eines Sprengstoffanschlags unterstützt haben. Beide sollen als Test einen Sprengsatz in einem Park in Neuss zur Explosion gebracht haben.

22 weitere Termine geplant

Der Wiener Jugendliche, Lorenz K., wurde im Jänner 2017 in Wien wegen Verdachts der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung festgenommen und wird sich vermutlich im Frühjahr vor Gericht zu verantworten haben. Der 22-Jährige wurde ebenfalls vor gut einem Jahr festgenommen.

Die 17-jährige Mitangeklagte Amal soll im Dezember 2016 den 18-jährigen Wiener nach islamischem Ritus geheiratet haben. Mit dem Verkauf ihres Handys soll sie Geld beschafft haben, um Bauteile für den geplanten Sprengsatz zu kaufen.

Das Gericht will zu Prozessbeginn entscheiden, ob die Öffentlichkeit wegen des Alters der Angeklagten ausgeschlossen wird. 22 weitere Termine sind geplant.

( Agenturen , best ) Erstellt am 06.02.2018