Michelle Obama

© Deleted - 735474

China/USA
03/05/2014

Treffen der Glamour-Ladys

Michelle Obama wird bei ihrem Besuch in China First Lady Peng Liyuan begegnen.

von Alexandra Uccusic

Ladys first: Ohne ihren Mann, aber in Begleitung ihrer beiden Töchtern und ihrer Mutter wird die First Lady der USA nach China reisen. Der Besuch von 19. bis 25. März wird ganz im Zeichen von Bildung stehen. Michelle Obama und ihre Töchter Malia, 15, und Sasha, 12, sowie Michelles Mutter Marian Robinson werden sich rund eine Woche in Peking, Xian und Chengdu aufhalten und dort Universitäten und Schulen besuchen.

Es ist Michelle Obamas erste Reise nach China. Mit Spannung erwartet wird sie auch deshalb, weil die First Lady der USA mit der Frau von Chinas Staats- und Parteichefs Xi Jinping, Peng Liyuan, zusammentreffen wird. Beide Frauen werden in ihren Ländern als Glamour-Ladys der Politik gefeiert: Michelle Obama, die am 17. Jänner ihren 50. Geburtstag feierte, gilt in den USA als Stilikone. Mehrfach zierte sie die Cover bekannter Modemagazine.

Star-Sängerin

Und Peng Liyuan war in ihrer Heimat bereits ein Star, als ihr Mann noch ein unbekannter Parteifunktionär war: Die heute 51-jährige ist eine bekannte Sängerin, die 25 Jahre lang bei der Neujahrsgala auftrat. Sie war 1980 eine der ersten in China, die Volksmusik studierten. Ihre Karriere gab sie auf, um, wie sie sagte, ihrem Mann keine Konkurrenz zu machen.

Wie Michelle Obama wird die attraktive Sopranistin auch wegen ihres Kleidungsstils und ihrer Eleganz bewundert; auch sie zierte bereits diverse Titelseiten. Optische Vergleiche vonseiten der chinesischen und US-amerikanischen Medien sind also zu erwarten.

Michelle Obama geht es bei ihrem Besuch, bei dem sie sich auch wichtige historische und kulturelle Orte anschauen will, aber vor allem um Inhalte. Sie werde sich auf der Reise auf die große Bedeutung von Bildung – in ihrem eigenen Leben und in jenem junger Menschen in beiden Ländern – konzentrieren, hieß es im Weißen Haus. Sie werde täglich an einem Reiseblog schreiben und während ihres Aufenthalts in China auch Fragen von US-Schülern beantworten, erklärte die First Lady.

Bildungsbotschaft

Die 50-jährige Michelle Obama, die unter anderem in Harvard Jus studiert hat, hat ihre Anwaltskarriere nach der Ankündigung der Präsidentschaftskandidatur ihres Mannes beendet. Bildung ist ein Thema, das ihr sehr am Herzen liegt. Sie selbst sei in ihrer Familie die erste Hochschulabsolventin gewesen, erzählte sie jüngst in einer Videobotschaft, um Jugendlichen Mut zu machen: "Hier ist meine Botschaft an euch alle – ganz egal, wo ihr herkommt oder wie viel Geld eure Familie hat. Ich will, dass ihr wisst, dass ihr auf der Hochschule erfolgreich sein, euren Abschluss machen und dann ein einzigartiges Leben für euch gestalten könnt."

Michelle Obama feierte 2014 ihren 50er

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.