Chronik | Welt
11.12.2017

Berlin: Polizei fand 200 Schuss Munition in Tiefgarage

Der Fundort befand sich in der Nähe des Adventmarktes. Laut Polizei aber eher ein "Zufall".

Die Berliner Polizei hat am Sonntag in einer Tiefgarage in Charlottenburg eine größere Menge Munition gefunden. Der Mieter eines Tiefgaragenstellplatzes habe die Polizei am Sonntagnachmittag über den Fund informiert, wie die Polizei mitteilte. Zuvor hatte die "B.Z." über den Vorfall berichtet. Bei dem Fund handelte es sich um 200 Schuss neuwertiger Munition, Kaliber 7.65.

Der Fundort befand sich in der Nähe des Adventmarkts am Schloss Charlottenburg - das sei nach Angaben eines Polizeisprechers aber vermutlich eher "Zufall". Nach ersten Erkenntnissen habe dies nichts mit einem möglichen Anschlag zu tun - die Hintergründe des Funds müssten aber weiter untersucht werden. Beamte einer Hundertschaft mit Sprengstoffspürhunden suchten das Gelände ab, konnten aber keine weitere Munition finden.