Chronik | Weltchronik
07.02.2017

Balkanroute: NGO beklagt hohe Zahl Minderjähriger

Symbolbild © Bild: AP/Darko Vojinovic

Minderjährige seien seit der Schließung der Balkanroute noch stärker von Schleppern abhängig.

Auch wenn die Balkanroute für die Flüchtlinge seit einem Jahr geschlossen ist, ist die Krise noch lange nicht vorbei, warnte die Hilfsorganisation Save the Children in einem Interview mit dem Internetportal Balkan Insight am Dienstag. Nach Angaben der NGO würden täglich etwa 100 Migranten in Serbien ankommen, die Lage der Minderjährigen sei dabei besonders kritisch.

Seit der Schließung der Balkanroute würden sie noch stärker von Schleppern abhängig sein. Nach Einschätzung der NGO waren im Jänner 46 Prozent aller Migranten in Serbien - schätzungsweise 3.450 Personen - minderjährig, wie Balkan Insight berichtete. Die Zahl der Flüchtlinge in Serbien war im Jänner von der NGO CARE auf mehr als 7.200 Menschen geschätzt worden.