Chronik | Welt
03.06.2018

Angriffe auf Polizei in Darmstadt: Mehr als 80 Festnahmen

15 Beamte wurden dabei verletzt und mehr als 80 Tatverdächtige festgenommen.

In Darmstadt hat eine Menschenmenge in der Nacht auf Sonntag Polizisten attackiert. 15 Beamte seien verletzt und mehr als 80 Tatverdächtige festgenommen worden, teilte die Polizei Sonntagfrüh mit. "Motiv und Herkunft der Täter sind noch unklar", sagte ein Sprecher.

Gegen 2.10 Uhr seien Einsatzkräfte nach Ende des Schlossgrabenfestes unvermittelt mit Flaschen beworfen worden. Die Angreifer waren den Angaben zufolge teils vermummt. Mit Unterstützung vieler weiterer Polizisten habe das Festgelände schließlich geräumt werden können. Darmstadts Polizeipräsident Bernhard Lammel sagte: "Solch ein Gewaltausbruch ist mit nichts zu rechtfertigen." Es wird unter anderem wegen Landfriedensbruch ermittelt.

Das Schlossgrabenfest, ein viertägiges Open-Air-Festival, ist nach Angaben der Organisatoren Hessens größte Musikveranstaltung mit mehr als 400.000 Besuchern und über 100 Bands.