Chronik | Welt
15.12.2017

Amsterdamer Flughafen nach Vorfall teilweise geräumt

Ein mit einem Messer Bewaffneter wurde von der Militärpolizei angeschossen.

Nach einem Vorfall mit einem bewaffneten Mann ist eine Halle des Amsterdamer Flughafens Schiphol teilweise geräumt worden. Das teilte der Flughafen am Freitag dem niederländischen Fernsehen mit. Zuvor soll die Militärpolizei einen Mann niedergeschossen haben, der mit einem Messer bewaffnet gewesen war und ein Fenster eingeschlagen haben soll. Die Lage sei unter Kontrolle, berichtete die Polizei.

Auf Twitter teilte die Polizei mit, dass der Mann „überwältigt, festgenommen und abgeführt“ worden sei. Der Zugverkehr war auch einige Zeit unterbrochen worden, teilte die Bahn mit. Züge stoppten in dieser Zeit nicht am Bahnhof im Untergeschoss der Halle, Schiphol Plaza.