Chronik | Welt
01.08.2017

70-Jähriger bekam verloren geglaubte Geldluftballons zurück

Ballons flogen bei Geburtstagsfeier durch Terrassentür. Insgesamt 150 Kilometer.

Da wäre die originelle Geschenksverpackung beinah nach hinten losgegangen. Oder eigentlich nach oben. In Sachsen hat ein 70-Jähriger mehrere mit Geld gefüllte Luftballons zurückerhalten, die vor einigen Wochen bei seiner Geburtstagsfeier durch eine offene Terrassentür entschwunden waren. Eine 14-Jährige fand die Ballons Mitte Juli auf einem Radweg, wie die Polizei in Dresden am Dienstag mitteilte. Die mit 500 Euro gefüllten Helium-Ballons hatten gut 150 Kilometer zurückgelegt.

Das Mädchen hatte zunächst auf eigene Faust nach dem Eigentümer gesucht. Als dies erfolglos blieb, gab sie die Ballons bei der Polizei ab. Die Finderin erhielt von der Polizei einen Gutschein über 30 Euro. Der 70-Jährige hatte die Ballons für den Kauf einer Drohne von seinen Töchtern geschenkt bekommen.