© KURIER/Gilbert Novy

Chronik | Vorrang
09/05/2016

Mit dem Laser auf der Lauer

KURIER-Aktion mit Polizei auf den Schulwegen

Der erste Schultag hatte am Montag noch gar nicht richtig begonnen, da lernten die Kinder schon etwas fürs Leben. Der KURIER verteilte vor Wiener Schulen nämlich Stundenpläne, die auch mit wichtigen Verkehrsregeln versehen sind.

Mit dabei war natürlich auch die Polizei. Die Beamten hatten sich unteranderem vor der Volksschule in der Auhofstraße postiert, um Schüler auf dem Weg ins Klassenzimmer zu schützen.

Ein gutes Miteinander

Auch die Bezirksvorsteherin von Hietzing Silke Kobald war vor Ort: "Gerade vor Volksschulen ist das richtige Verhalten der Autofahrer wichtig. Es gibt aber ein gutes Miteinander hier und die Lenker nehmen Rücksicht."

Und dafür, dass das so bleibt, sorgt die Polizei. Zwei Beamte sicherten die Zebrastreifen, zwei Kollegen führten mit einem Laser Geschwindigkeitsmessungen durch. Alleine der Anblick der Polizisten, schien den Autofahrern schon zu imponieren, denn alle hielten sich brav an die Verkehrsregeln.

Die Kleinen hatten da trotz Uniform und Laser-Pistole weniger "Angst" vor der Polizei wie Josef Binder, stellvertretender Leiter der Wiener Verkehrsabteilung versichert: "Die Kinder mögen die Polizisten und für unsere Kollegen ist es natürlich ein vergleichsweise schöner Einsatz, auf die Kinder am Schulweg aufzupassen."

Insgesamt werden in Wien 150 Punkte von der Polizei überwacht. Dort finden auch immer wieder Anhaltungen und Laser-Geschwindigeitsmessungen statt, um die Sicherheit auf Wiens Schulwegen zu gewährleisten.

Stundenplan online

Die KURIER-Aktion "Vorrang für Kinder" dauert noch bis zum 16. September. Die Stundenpläne werden gemeinsam mit anderen Goodies der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt und des Kuratoriums für Verkehrssicherheit vor Schulen verteilt.

Wer keinen Stundenplan ergattern kann, hat die Möglichkeit ihn sich hier herunterzuladen