Chronik | Österreich
01.06.2017

Zwölfjähriger stürzte in Graz aus dem zweiten Stock

Der Bub wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt.

Ein zwölf Jahre alter Bub ist am Mittwochabend in Graz aus einem geöffneten Stiegenhausfenster eines Mehrparteienhauses gestürzt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, erlitt er beim Aufprall im Innenhof lebensgefährliche Verletzungen und wurde ins LKH Graz gebracht. Sein Zustand ist mittlerweile aber stabil.

Das Unglück geschah laut Polizei gegen 18.55 Uhr im Grazer Bezirk St. Leonhard. Beim Sturz in den Innenhof der Anlage durchschlug der Bub auch eine gläserne Überdachung. Das verletzte Kind wurde von seiner Mutter gefunden. Die Ursache des Sturzes war noch unbekannt, Hinweise auf Fremdverschulden oder Suizid-Absicht gab es nach ersten Erhebungen nicht.