Chronik | Österreich
11.08.2017

Zwei Verkehrstote am Donnerstagabend

Ein steirischer Motorradfahrer verunglückte in Oberösterreich. Eine 69-jährige Pkw-Lenkerin starb bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Lkw.

Ein 40-jähriger Motorradfahrer aus Altenmarkt bei St. Gallen im Bezirk Liezen in der Steiermark ist bei einem Sturz Donnerstagabend mit seinem Zweirad in Reichraming im Bezirk Steyr-Land gestorben. Der 40-Jährige touchierte in einer Linkskurve den rechten Randstein. Dadurch verlor er die Herrschaft über das Motorrad, stürzte und prallte nach 60 Metern gegen eine Felsenböschung. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Kopfverletzungen.

Frontalzusammenstoß im Bezirk Perg

Eine 69-jährige Pkw-Lenkerin aus St. Georgen an der Gusen im Bezirk Perg ist bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Lkw Donnerstagabend in Naarn im selben Bezirk gestorben. Sie konnte nach dem Zusammenprall nur noch tot geborgen werden, teilte die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung mit.

Die Frau war auf einer Geraden der B3 aus ungeklärter Ursache auf den Gegenfahrbahn geraten und dort mit dem entgegenkommenden von einem 55-jährigen Ungarn gelenkten Sattelzug kollidiert. Ihr Wagen wurde über die angrenzende Böschung geschleudert. Der Lkw wurde durch den Aufprall unlenkbar, schleuderte ebenfalls über die Böschung und kam erst nach 40 Metern in einem Maisfeld zum Stillstand. Der Notarzt konnte bei der Frau nur noch den Tod feststellen, der Fahrer des Schwerfahrzeuges blieb unverletzt.