Chronik | Österreich
01.08.2017

Zwei Arbeiter in Tirol durch Blitzschlag verletzt

Männer wollten Weidezaun aufstellen.

Zwei Arbeiter sind am Montagnachmittag im Skigebiet Hochzeiger im Gemeindegebiet von Jerzens (Bezirk Imst) in Tirol durch einen Blitzschlag verletzt worden. Wie die Polizei berichtete, waren die Männer im Alter von 40 und 41 Jahren gerade damit beschäftigt, einen zuvor abmontierten Weidezaun wieder aufzustellen, als der Blitz einschlug.

Die Blitz dürfte die Männer laut Polizei jedoch nicht unmittelbar getroffen, sondern sich über den Weidezaun verbreitet haben. Der 40-Jährige wurde durch die Wucht des Einschlags zu Boden geschleudert, dem 41-Jährigen wurde der Weidezaun aus der Hand gerissen. Ein dritter Arbeiter, der während des Vorfalls ebenfalls anwesend war, berichtete von einem rund einen Meter großen Feuerball, den er gesehen habe.

Der 40-Jährige musste mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Zams geflogen werden. Der zweite Verletzte konnte selbstständig einen Arzt aufsuchen.