Chronik | Österreich
05.09.2017

Zehn Meter abgestürzt: Kärntner stirbt bei Unfall

35-jähriger ist in Bleiburg von der Straße abgekommen und zehn Meter abgestürzt.

Ein 35 Jahre alter Kärntner ist in der Nacht auf Dienstag bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Mann aus Treffen im Bezirk Villach-Land war mit seinem Auto in Bleiburg (Bezirk Völkermarkt) nach Angaben der Polizei von der Straße abgekommen und zehn Meter abgestürzt. Er wurde schwerst verletzt ins Klinikum Klagenfurt gebracht, wo er drei Stunden später starb.

Der 35-Jährige geriet aus unbekannter Ursache gegen 1.30 Uhr auf der Lippitzbacher Straße auf die linke Fahrbahnseite. Er überfuhr eine Betonleitwand, durchschlug den Holzzaun des Radweges am Straßenrand und stürzte über die zehn Meter hohe Böschung auf den darunter verlaufenden Radweg. Nachkommende Autofahrer alarmierten die Rettung und bargen den Schwerverletzten aus dem völlig demolierten Fahrzeug. Die Ärzte im Klinikum konnten dem 35-Jährigen allerdings nicht mehr helfen, seine Verletzungen waren zu schwer.