© /nadtytok/iStock

Vorschau
07/12/2015

Wetter: Hitzesommer macht neuen Anlauf

Nach eher zögerlichem Wochenbeginn werden am Freitag bis zu 35 Grad erwartet.

Nach eher zögerlichem Beginn sollte sich im Verlauf der kommenden Woche in ganz Österreich der Sommer mit entsprechenden Temperaturen breitmachen. Ungetrübten Sonnenschein wird es aber nicht überall geben. Dafür prognostiziert die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) für Freitag bis zu 35 Grad.

Aktuelle Infos und detaillierte Wetterberichte finden Sie auf kurier.at/wetter

Am Montag dominieren in weiten Teilen des Landes noch die Wolken. Zudem kommt es vor allem an der Alpennordseite sowie im äußersten Norden zu Regenschauern. Überall sonst ist die Schauerneigung gering. Im Süden und Südosten sollte sich im Tagesverlauf der Sonnenschein durchsetzen. Lediglich in Kärnten muss am Nachmittag mit einzelnen kleinräumigen Gewittern gerechnet werden. Der Wind bläst sehr lebhaft aus West bis Nordwest, nur im Westen und Süden ist es schwach windig. Frühtemperaturen: 13 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 20 bis 27 Grad.

Am Dienstag überwiegt im Westen und Süden der Sonnenschein, während im übrigen Österreich zahlreiche Wolken den Himmel bedecken. Stellenweise regnet es auch ein wenig, vor allem an der Alpennordseite. Erst im Laufe des Nachmittags setzt sich hier von Westen mehr und mehr die Sonne durch. Der Wind kommt im Norden und Osten mäßig bis lebhaft, sonst schwach bis mäßig aus West bis Nord. Frühtemperaturen: Zwölf bis 21 Grad, Tageshöchsttemperaturen 22 bis 30 Grad.

Am Mittwoch liegt das gesamte Bundesgebiet unter schwachem Hochdruckeinfluss. In der feucht-warmen Luftmasse bilden sich aber rasch Quellwolken, die teilweise den Sonnenschein etwas abschirmen. Besonders entlang des Alpenhauptkammes und in Osttirol und Oberkärnten können sich im Laufe des Nachmittags einzelne Wärmegewitter bilden. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Osten auch lebhaft aus Südwest bis Nordwest. Frühtemperaturen: Zwölf bis 19 Grad, Tageshöchsttemperaturen 26 bis 31 Grad.

Am Donnerstag ist es zunächst verbreitet strahlend sonnig. Über den Bergen bilden sich aber im Tagesverlauf Quellwolken, ab dem Nachmittag muss in Osttirol, der Obersteiermark und in Oberkärnten mit lokalen Gewittern gerechnet werden, die örtlich auch kräftig ausfallen können. Frühtemperaturen: Zwölf bis 19 Grad, Tageshöchsttemperaturen 26 bis 33 Grad.

Viel Sonnenschein und in den Niederungen meist ungestörtes und heißes Sommerwetter gibt es am Freitag. In den Bergen können sich aber im Tagesverlauf wieder Gewitter bilden, die vor allem am Abend örtlich kräftig ausfallen werden. Abseits von Gewitterzellen bleibt es generell schwach windig. Frühtemperaturen: 14 bis 21 Grad, Tageshöchsttemperaturen 28 bis 35 Grad.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.