© APA/HERBERT NEUBAUER

Bregenz
02/27/2017

Vorarlberg: Täter nach versuchter Vergewaltigung auf der Flucht

17-Jährige drückte brennende Zigarette ins Gesicht des Mannes.

Ein 17 bis 20 Jahre alter unbekannter Mann soll am Freitagabend in einer Fußgängerunterführung in Bregenz versucht haben, eine 17-Jährige zu vergewaltigen. Der Mann presste die Jugendliche mit beiden Händen gegen die Wand. Als er versuchte, mit einer Hand den Reißverschluss seiner Hose zu öffnen, drückte ihm die Jugendliche ihre brennende Zigarette ins Gesicht. Der Täter flüchtete daraufhin.

Polizeiangaben zufolge soll der als 1,70 bis 1,75 Meter und dünn beschriebene Mann der 17-Jährigen gegen 20.00 Uhr in der Unterführung im Kreuzungsbereich Rheinstraße - Prälatendammstraße entgegen gekommen sein. Als er auf gleiche Höhe mit der jungen Frau war, griff er sie an und presste sie mit seinem Körper und beiden Händen gegen die Wand. Von ihr ab ließ der Täter erst, als sich die Frau mit ihrer Zigarette zur Wehr setzte und zu schreien begann.

Flucht

Er flüchtete entlang der Rheinstraße in Richtung Bregenzer Stadtzentrum. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Der Täter hatte laut Angaben der Jugendlichen einen blassen Teint, blaue oder grüne Augen und war komplett in schwarz gekleidet. Wegen des äußeren Erscheinungsbildes vermutete die Polizei den Gesuchten im Suchtgiftmilieu. Hinweise wurden an die Polizeiinspektion Bregenz unter der Telefonnummer 059133-8120 erbeten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.