Starke Regenfälle haben in der Nacht auf Freitag in Vorarlberg die Pegelstände der Flüsse und des Bodensees stark in die Höhe getrieben.

© APA/JOCHEN HOFER

Voralberg
06/17/2016

Kind in Hochwasser führenden Bach gestürzt und gestorben

Das Kind konnte zunächst noch reanimiert werden, starb jedoch im Krankenhaus.

Ein dreijähriger Bub ist am Freitag nach einem Sturz in den Hochwasser führenden Nafla-Bach gestorben. Das Kind rutschte aus, fiel ins Wasser und wurde etwa drei Kilometer weit mitgerissen. Alarmierte Polizisten konnten den Buben zwar aus dem Wasser ziehen und wiederbeleben, der Dreijährige verstarb aber kurze Zeit später im Krankenhaus, teilte die Polizei auf APA-Anfrage mit.

Das Kind war gemeinsam mit seiner Mutter und drei Geschwistern unterwegs, als es in Rankweil (Bez. Feldkirch) in die Nafla stürzte. Sofort riss der Bach den Dreijährigen mit. Ohne Zeitverlust wurden die Einsatzkräfte verständigt, in Feldkirch-Altenstadt gelang es schließlich einem Polizisten, den bewusstlosen Buben aus dem Wasser zu ziehen. Er wurde erfolgreich reanimiert und mit dem Hubschrauber ins LKH Feldkirch geflogen, wo er aber den Kampf um sein Leben verlor.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.