Chronik | Österreich
30.06.2017

Vor rechter Demo: Gegner beschmieren Denkmal mit pinkem Lack

Der Hackher-Löwe auf dem Grazer Schlossberg wurde beschmiert. Das hat mit einer Veranstaltung der Identitären zu tun.

Großflächig mit pinkfarbenem Lack beschmiert, darunter Sprüche in schwarzer Schrift: Der Hackher-Löwe auf dem Plateau des Grazer Schlossbergs wurde in der Nacht zum Freitag massiv verunstaltet.

Zeugen gibt es laut Polizei keine, doch die Sprüche lassen auf Gegner der rechtsextremen Identitären schließen. „IBÖ – ihr seid so lächerlich“ steht auf dem Sockel der Skulptur, wobei IBÖ die Abkürzung der Identitären Bewegung Österreichs ist.

Der Zeitpunkt würde auch passen: Samstagnachmittag wollen die Identitären wieder in Graz demonstrieren. Die bei der Polizei gemeldete Veranstaltung läuft unter dem Titel „Ehrenzug“ zum Gedenken an Major Franz Hackher, den „Verteidiger der Stadt Graz“. In sozialen Medien im Internet bejubeln unterdessen antifaschistische Gruppierungen auch schon die nächtliche Schmiererei: „So gefällt uns das Major-Hackher-Denkmal gleich viel besser“, schreiben sie. „Schöne Aktion gegen den morgigen Faschoaufmarsch in Graz.“

Rechtlich gilt die Aktion als Sachbeschädigung, die Polizei ermittelt gegen unbekannte Täter. Die Reinigung der Skulptur dürfte nicht einfach und vor allem teuer werden: Vor acht Jahren wurde der Löwe mit weißer Farbe beschmiert, sie zu entfernen kostete rund 4000 Euro.