Bei dem Unfall sind vier Personen verletzt worden.

© APA/FEUERWEHR GOLLING

Salzburg
04/24/2014

Vier Verletzte bei Unfall auf A 10

Pkw fuhr auf Lkw auf und prallte im Hieflertunnel gegen Wand. Der Fahrer war alkoholisiert.

Ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem auch Alkohol im Spiel war, hat am Donnerstag in den frühen Morgenstunden im Hieflertunnel auf der Tauernautobahn A 10, vier Verletzte gefordert. Laut der Salzburger Polizei war ein Auto mit vier Insassen in Fahrtrichtung Villach auf den Auflieger eines Sattelkraftfahrzeuges geprallt und in weiterer Folge gegen die Wand des Tunnels geschleudert worden.

Der Wagen überschlug sich mehrmals und kam erst 80 Meter nach der Ausfahrt des Tunnels auf dem Dach liegend zum Stillstand. Alle vier Insassen, die aus Bischofshofen stammen, wurden verletzt. Der 26-jährige Lenker und der Beifahrer wurden im Wagen eingeklemmt und mussten von der Freiwilligen Feuerwehr Golling, die mit 35 Mann am Unfallort war, mittels Bergeschere aus dem Wrack befreit werden.

Die Verletzten wurden nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz in das Unfallkrankenhaus und in das Landeskrankenhaus Salzburg sowie in das Krankenhaus Schwarzach gebracht. Ein Alko-Vortest beim 26-jährigen Pkw-Lenker ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille. Der Lenker des Sattelkraftfahrzeuges blieb unverletzt, ein Alko-Vortest verlief negativ. Der Ofenauer- und Hieflertunnel waren in Fahrtrichtung Villach von 01.05 Uhr bis 02.42 Uhr gesperrt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.