Polizeiauto Polizei

© Gnedt Martin

Verkehrsunfälle:
07/11/2015

23-Jähriger verunglückte mit geborgtem Motorrad

Sechs Verletzte bei zwei Unfällen auf A8 in OÖ. Zwei Mädchen bei Mofa-Unfall in Klagenfurt schwer verletzt.

Ein junger Oststeirer ist Freitagabend mit einem geborgten Motorrad tödlich verunglückt. Der 23-Jährige war nach Angaben der Polizei mit weit überhöhter Geschwindigkeit im Bezirk Weiz unterwegs und krachte frontal gegen ein entgegenkommendes Auto. Für ihn kam jede Hilfe zu spät, die Pkw-Lenkerin wurde leicht verletzt.

Der 23-Jährige fuhr auf der B54, der Wechselbundesstraße in Richtung Hartberg. Dabei soll er nicht nur viel zu schnell gefahren sein, sondern auch mehrmals riskant überholt haben. In Pischelsdorf geriet er auf die linke Straßenseite und prallte frontal gegen ein Auto. Er starb noch and er Unfallstelle.

Oberösterreich

Zwei Verkehrsunfälle hintereinander haben am Freitag auf der Innkreisautobahn (A8) bei Kematen am Innbach (Bezirk Grieskirchen) insgesamt sechs Verletzte gefordert. Eine 25-Jährige Rumänin verursachte einen Unfall, woraufhin die A8 gesperrt werden musste. Eine 22-jährige aus Bayern übersah den dadurch ausgelösten Stau und krachte mit ihrem Auto auf ein stehendes Auto, berichtete die Polizei OÖ.

Die Rumänin kam um 12.40 Uhr wegen Sekundenschlafs mit ihrem Auto rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Leitschiene und schleuderte auf den linken Fahrstreifen. Sie und ihr 32-jähriger Lebensgefährte, der am Beifahrersitz saß, wurden verletzt. Die Rettung brachte die Beiden ins Klinikum Wels. Die A8 musste komplett gesperrt werden und es kam zu einem erheblichen Stau Richtung Suben.

Die 22-Jährige, die den Stau übersah, krachte mit ihrem Auto in das am Stauende stehende Auto eines 38-jährigen Rieders, wodurch sein Auto gegen das vor ihm stehende Auto einer 71-Jährigen aus dem Bezirk Braunau geschleudert wurde. Alle drei Lenker, sowie der bei der Pensionistin mitfahrende Gatte wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. An allen Autos entstand Totalschaden. Der Stau, der infolge der Unfälle entstand, erreichte laut Polizei eine Länge von rund acht Kilometern und löste sich erst nach rund zweieinhalb Stunden wieder auf.

Kärnten

Zwei Mädchen im Alter von 15 und 17 Jahren sind Samstagfrüh bei einem Unfall in Klagenfurt schwer verletzt worden. Die beiden fuhren mit einem Mofa, wobei die Jüngere das Fahrzeug lenkte und dabei einen Pkw übersah. Bei dem Zusammenstoß wurden die Jugendlichen laut Polizei schwer verletzt. Die 15-Jährige war gegen 1.30 Uhr in Klagenfurt mit ihrer Freundin unterwegs und dürfte an einer Kreuzung den Wagen einer 24-Jährigen übersehen haben. Bei dem Zusammenstoß kam das Mofa zu Sturz. Die beiden Mädchen wurden ins LKH Klagenfurt gebracht. Der Alkomat-Test verlief bei beiden Lenkerinnen negativ.

Am Nachmittag war es auf der B90, der Nassfeld-Bundesstraße, zu einem schweren Motorradunfall gekommen. Ein 55-jähriger Urlauber aus den Niederlanden fuhr in Töpolach (Bezirk Hermagor) in einer Rechtskurve frontal gegen einen Pkw. Der Mann wurde schwer verletzt und im LKH Villach versorgt. Beide Fahrer waren nicht alkoholisiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.