Chronik | Österreich
06.02.2017

Vbg: 27-jähriger Skifahrer aus Bergnot gerettet

Skigebiet Lech © Bild: Lech Zürs Tourismus GmbH

Bei schlechter Sicht hatte der Mann die Piste in Lech am Arlberg verlassen und sich verirrt.

Ein 27 Jahre alter Skifahrer ist am Sonntag im Skigebiet Lech am Arlberg aus Bergnot gerettet worden. Der Wintersportler hatte bei Schneefall und schlechter Sicht die Skipiste verlassen und verirrte sich. Er wurde von der Besatzung des Polizeihubschraubers "Libelle" mittels Tau geborgen, teilte die Vorarlberger Polizei am Montag mit.

Der 27-Jährige entdeckte Polizeiangaben zufolge zwischen der Bergstation der Rüfikopfbahn und der Abfahrt "Langer Zug" Spuren, die in den freien Skiraum führten und folgte diesen. Nach kurzer Zeit geriet er bereits in steiles Gelände und kam nicht mehr weiter. Zudem verlor der Skifahrer aufgrund der schlechten Sicht die Orientierung und musste einen Notruf absetzen. Er blieb unverletzt.