Symbolbild

© Robert Parigger

Sölden
02/08/2016

Urlauber bei Rauferei in Tirol schwer verletzt

Zuvor lieferte sich eine Gruppe deutscher Urlauber ein Wortgefecht mit vier Unbekannten.

Ein deutscher Urlauber ist in der Nacht auf Montag bei einer Rauferei in Sölden in Tirol (Bezirk Imst) schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, stieß ein unbekannter Mann den 49-Jährigen zu Boden und trat dann noch gegen seinen Kopf. Der Deutsche erlitt schwere Verletzungen am Kiefer und wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Gegen Mitternacht kam es laut Polizei vor dem Lokal "Hasenhütte" zunächst zu einer wörtlichen Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe deutscher Urlauber und vier unbekannten Personen. Nachdem sich die Situation weitgehend beruhigt hatte, wollten die Deutschen bereits wieder zu ihrer Unterkunft gehen, als plötzlich einer der unbekannten Männer den 49-Jährigen zu Boden stieß.

Die vier unbekannten Personen seien nach der Rauferei sofort geflüchtet. Die Polizei bat Zeugen des Vorfalls sich bei der Polizeiinspektion Sölden zu melden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.