Chronik | Österreich
13.06.2017

Unwetter zog in Kärnten Spur der Verwüstung

Kurz, aber heftig - Zahlreiche Bäume entwurzelt.

Ein kurzes, aber heftiges Unwetter ist am Montagabend über Kärnten weggezogen. Besonders betroffen waren die Regionen Feldkirchen und Klagenfurt. Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt, auch einige Murenabgänge wurden gemeldet. Allein im Raum Klagenfurt mussten die Feuerwehren zu mehr als 100 Einsätzen ausrücken. Die Höhe des Sachschadens stand vorerst nicht fest, verletzt wurde niemand.

>> zum Wetter auf Kurier.at