Chronik | Österreich
12.12.2017

Überfall in Grazer Innenstadt: Duo flüchtete mit Beute

Die Täter klopften an der Hintertür. Angestellter dachte an Kollegen und öffnete Tür.

Ein Handy- und Elektro-Geschäft in Graz ist Dienstagfrüh überfallen worden. Einer von zwei Tätern hatte eine Faustfeuerwaffe bei sich. Die Räuber erbeuteten Bargeld und flüchteten, teilte die Polizei mit. Eine Fahndung verlief vorerst ohne Erfolg.

Ein Angestellter war gegen 7.30 Uhr bereits in dem Geschäft am Opernring und hörte jemanden an der Hintertür klopfen. Er dachte, dass es sich um einen Arbeitskollegen handelt, der vielleicht seinen Schlüssel vergessen hatte, und öffnete daher.

Plötzlich stand jedoch ein Unbekannter in der Tür und bedrohte den Angestellten mit der Waffe. Er drängte sich in das Geschäft und mit ihm auch ein offensichtlich unbewaffneter Komplize. Als sie hatten, was sie wollten, machten sie sich wieder davon. Dienstagfrüh lief noch die Fahndung.