APAHKT03 - 28112007 - MARIAZELL - OESTERREICH: ZU APA 276 CI - Im obersteirischen Raum Mariazell trainieren 24 Lawinenkommissionsmitglieder aus Niederoesterreich am Mittwoch, 28. November 2007, fuer den Ernstfall. Experten der Alpinpolizei schulen die Teilnehmer in der korrekten Einweisung von Hubschraubern. APA-FOTO: LWD STEIERMARK

© APA/LWD STEIERMARK

Tirol/Steiermark
07/15/2013

Tödlicher Unfall am Berg: Wanderin abgestürzt

Urlauberin stürzte in Stubaier Alpen vor Augen ihrer Begleiter in den Tod. In Altaussee stürzte ein Kletterer ab.

Eine Urlauberin ist am Montag beim Wandern in den Stubaier Alpen vor den Augen ihrer Begleiter in den Tod gestürzt. Nach ersten Informationen der Polizei passierte das Unglück auf dem Weg von der Starkenburger Hütte zur Franz-Senn-Hütte im Bereich der Roten Wand. Für die Urlauberin kam jede Hilfe zu spät.

Die Frau, die in einer Gruppe unterwegs war, dürfte ersten Informationen zufolge gestolpert und über rund 100 Meter abgestürzt sein. Die Erhebungen der Alpinpolizei waren vorerst noch nicht abgeschlossen.

Kletterunfall in Altaussee

Ein schwerer Bergunfall ereignete sich auch im obersteirischen Altaussee (Bezirk Liezen): Bei einer Klettertour in der Trisselwand ist am Sonntagnachmittag ein 43-Jähriger aus Fuschl am See (Salzburg) rund fünf Meter abgestürzt, er verletzte sich schwer. Er wurde mit einem Hubschrauber ins LKH Salzburg geflogen, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark mit.

Der Salzburger und eine 37-jährige Grazerin unternahmen am Sonntag eine Klettertour am Trisselkogel. Der Salzburger versuchte gegen 14.15 Uhr das Seil in eine Expressschlinge einzuklinken. Dabei dürfte aber etwas schiefgelaufen sein, der Kletterer stürzte etwa fünf Meter ins Seil. Seine Begleiterin konnte den Schwerverletzten bergen und sichern.

Kletterer, die auf der Nachbarroute unterwegs waren, beobachteten den Unfall und alarmierten sofort per Mobiltelefon die Einsatzkräfte. Nach den Erste-Hilfe-Maßnahmen, die ebenfalls die Grazerin einleitete, wurde der 43-Jährige und die 37-Jährige vom Hubschrauber mittels Seilbergung aus der Wand geholt und ins LKH Salzburg gebracht, so die Alpine Einsatzgruppe der Polizei Liezen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.