Chronik | Österreich
30.07.2017

Tirol: Sechs Personen bei Unfall mit Bus verletzt

Nach dem Lermooser Tunnel übersah ein Lenker beim Versuch zu überholen, dass er von Autobus überholt wurde.

Bei einem Verkehrsunfall auf der B179 nach dem Lermooser Tunnel (Bezirk Reutte) sind am Samstagvormittag sechs Personen verletzt worden, eine Person davon schwer. Ein 70 Jahre alter Fahrer eines voll besetzten Vans übersah beim Versuch zu überholen, dass er bereits selbst von einem Autobus überholt wurde und kollidierte mit diesem.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug gedreht, vor dem Autobus hergeschoben und anschließend auf die Gegenverkehrsfahrbahn geschleudert, teilte die Tiroler Polizei mit. Dort stieß der Van noch mit drei weiteren Fahrzeugen zusammen.

Die schwerverletzte 45-jährige Person wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Bezirkskrankenhaus Reutte geflogen. Die anderen Verletzten brachte die Rettung Ehrwald zu einem Arzt in Bichlbach. Die B179 war eineinhalb Stunden in beiden Richtungen gesperrt.