Erneute Probleme mit einer Fokker 70 (Symbolfoto).

© /Matthias Lauber

Technische Probleme
10/26/2014

AUA-Flug in die Ukraine abgebrochen

Wieder Probleme mit der Fokker 70: Erneut musste ein Flugzeug umkehren.

Den Weg ins ukrainische Charkow konnte eine AUA-Maschine am Sonntag zwar starten, jedoch nicht zu Ende führen. Wie AUA-Sprecherin Patricia Strampfer der APA erklärte, wurde eine Fokker 70 mit 41 Passagieren an Bord zum Flughafen Wien-Schwechat zurückbeordert, da es zu Problemen mit dem Kontaktwarnsystem gekommen war. Für die Passagiere und das Personal bestand laut AUA zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr. Der Pilot hatte während des Flugs die technischen Probleme registriert. Die Maschine - sie war um 10.19 Uhr gestartet - drehte um, "weil wir in Charkow keine Techniker vor Ort haben", erläuterte Strampfer. Die Passagiere mussten in eine Fokker 100 umsteigen, sie kamen dann mit zwei Stunden Verspätung in de Ukraine an.

Erst am Mittwoch musste eine Fokker 70 der AUA auf dem Weg nach St. Petersburg in Schwechat rücklanden. Grund dafür war damals der Ausfall eines Flugdatencomputers während des Steigfluges.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.