Maskierte überfielen Supermarkt

© KURIER/Vogel

Steiermark
08/25/2013

26-Jähriger starb bei Autounfall

In Arnfels verlor ein Pkw-Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug. Sein Beifahrer starb an einem Genickbruch.

Eine Fahrt auf der Südsteirischen Grenzstraße hat am Samstag für einen 26-jährigen Beifahrer tödlich geendet: Der gleichaltrige Lenker war in einer Kurve auf die linke Straßenseite geraten, gegen ein anderes Auto gefahren und über eine Böschung geschlittert. Dabei erlitt sein mitfahrender Freund einen Genickbruch. Die Einsatzkräfte konnten den eingeklemmten Mann nur noch tot aus dem Wrack bergen, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Sonntag mit.

Die beiden Freunde waren kurz vor 22.00 Uhr auf der B69 von Leutschach kommend in Richtung Arnfels (Bezirk Leibnitz) unterwegs. Kurz vor dem Ortsteil Maltschach stießen sie in der Rechtskurve auf der linken Fahrbahnseite gegen den Pkw eines 76-jährigen Südsteirers und seiner gleichaltrigen Ehefrau. Durch den Frontalzusammenstoß wurde das Auto der Männer über die Böschung geschleudert. Für den 26-jährigen aus Gleinstätten gab es keine Rettung mehr.

Der Lenker wurde verletzt und ins LKH Wagna gebracht. Das ältere Ehepaar erlitt leichte Verletzungen. Alkohol sei laut Polizei nicht im Spiel gewesen. 31 Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Maltschach und Arnfels waren am Unfallort und sperrten die B69 bis Mitternacht für den gesamten Verkehr.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.