© GNEDT/Kurier

Stadt Salzburg
04/24/2014

Eine Tote bei Brand in Wohnhaus

Eine weitere Person, die sich aus der brennenden Wohnung retten konnte, wurde ins Spital gebracht.

Beim Brand in einem sechsstöckigen Wohnhaus in der Stadt Salzburg ist am Mittwochabend eine Person ums Leben gekommen. Eine weitere Person, die sich aus der brennenden Wohnung retten konnte, wurde laut Berufsfeuerwehr ins Spital gebracht.

Laut Werner Kloiber von der Berufsfeuerwehr wurde der Brand im nördlichen Stadtteil Lehen kurz vor 21.30 Uhr gemeldet. Bei der toten Person handle es sich vermutlich um eine Frau. Sie war offenbar bettlägerig und konnte nicht mehr rechtzeitig selbstständig vor den Flammen flüchten.

Das Zimmer, in dem die Person bereits tot aufgefunden wurde, gilt als Brandherd. Der Raum sei durch das Feuer stark in Mitleidenschaft gezogen worden, sagte Kloiber der APA am Telefon. Die Brandursache sei noch unklar, die Polizei ermittle.

Beim Eintreffen am Einsatzort war den Angaben zufolge die Rauchentwicklung im Stiegenhaus und durch Fenster des Gebäudes bereits erheblich. Zwischen 20 und 25 Menschen konnten unverletzt aus dem Wohnhaus evakuiert werden.

Die Berufsfeuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und 19 Mann, die Freiwillige Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen und 22 Mann im Einsatz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.