Sölden bekommt eine James Bond-Kinoinstalla­tion

  	<br />
soel_ice_Q_winter_03_14.jpg<br />
Größe: 	5.648 x …
Foto: /Rudi Wyhlidal/Bergbahnen Sölden Das ice Q am Gaislachkogel

Für den Bond-Streifen "Spectre" war in den Tiroler Bergen rund um Sölden gedreht worden.

Nach den Dreharbeiten zum James Bond-Film "Spectre" kehrt der britische Geheimagent im Winter 2017/18 wieder zurück nach Sölden in Tirol. Eine James Bond-Kinoinstallation soll auf dem Gipfel des Gaislachkogl neben dem "ice Q Restaurant" eröffnet werden. Die Location diente in "Spectre" als Kulisse für die Hoffler-Klinik und war Bestandteil der Szene mit einer rasanten Verfolgungsjagd im Schnee.

Die Bergbahnen Sölden erschaffen für die 007-Installation ein neues Gebäude auf dem Berggipfel, teilten die Verantwortlichen am Mittwoch in einer Aussendung mit. "Das wird was ganz Spezielles, eine einzigartige Geschichte", meinte der Geschäftsführer der Bergbahnen, Jakob Falkner, im Gespräch mit der APA. Denn immerhin sei es eine besondere Location auf über 3.000 Metern Höhe.

Sölden baut James Bond Kino-Installation am Berg Foto: /007 TM Danjaq

Entworfen und gebaut wird das neue Gebäude von Architekt Johann Obermoser. Als Inspiration diente die Arbeit des James-Bond-Produktionsdesigners Sir Ken Adam, hieß es. Entwurf und Entwicklung des Installationskonzepts stammen von Kreativdirektor und James-Bond Art Director Neal Callow in Zusammenarbeit mit dem Chefdesigner von Optimist Inc., Tino Schaedler, und seinem Team.

Der Name der Kinoinstallation und weitere Details zum Angebot für Besucher sollen im späteren Jahresverlauf bekannt gegeben werden. Ein genaues Datum für die Eröffnung gebe es noch nicht, meinte Falkner. Man werde Neuigkeiten zu der geplanten Installation aber fortlaufend kommunizieren, fügte er hinzu.

(apa / and) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?