Brand

© FF Schwaz

Tirol
07/06/2013

Burschen zündelten: Kleinbus brannte aus

Schwaz: Die beiden Burschen, 17 und 19 Jahre, waren betrunken.

Ein Taxifahrer schlug Samstagfrüh Alarm: Auf einem Parkplatz in Schwaz in Tirol stand ein Kleinbus in Flammen. Das Feuer drohte auch auf ein Industriegebäude überzugreifen.

Eine halbe Stunde lang war die Freiwillige Feuerwehr Schwaz im Einsatz, der schwieriger war als zunächst angenommen: Im Auto waren Teile eingebaut, die Magnesium enthielten, das erschwerte die Löscharbeiten. Außerdem war schwerer Atemschutz nötig. Weil auch das Haus in Gefahr war, rückte die Feuerwehr mit 35 Leuten aus.

Verletzt wurde niemand, das Fahrzeug war leer, als das Feuer ausbrach. Eine technische Ursache als Ursache fiel weg, die Beamten gingen von Brandstiftung aus.

Nach kurzer Fahndung fassten sie die mutmaßlichen Täter: Zwei junge Tiroler gestanden, schuld an dem Feuer gewesen zu sein.

Die beiden Burschen, 17 und 19 Jahre, waren betrunken: Sie schilderten, sie hätten in dem fremden Auto Dämpfe einer Spraydose mit einem Feuerzeug entzündet, plötzlich habe aber die Innenverkleidung zu brennen begonnen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.