(Symbolbild)

© Deleted - 741006

Salzburg
03/05/2014

Salzburger wollte nach Kündigung Ex-Firma anzünden

Der 46-Jährige wurde beim Zündeln jedoch von einer Hausbewohnerin beobachtet.

Mit einer Brandstiftung hat sich am Dienstagabend in der Stadt Salzburg ein 46-Jähriger in Salzburg bei seinem früheren Arbeitgeber für seine Kündigung rächen wollen. Der Mann zündete beim Firmensitz in der Innenstadt bei einem Fenster Zeitungen und Kartons an. Er wurde dabei allerdings von einer Hausbewohnerin beobachtet, woraufhin er das Weite suchte, so die Polizei in einer Aussendung.

Alarmierte Polizisten konnten den 46-Jährigen kurz danach anhalten. Er gab die versuchte Brandstiftung zu. Bei der Fahrt zum Wachzimmer wurde er dann plötzlich aggressiv und ging auf die Polizisten los. Die Beamten konnten den Mann aber überwältigten und festnehmen. Er wurde ins Polizeigefängnis eingeliefert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.